Wenn es um das Eigenheim geht, lohne sich interessante Spartipps. Dadurch ist ein Leben im eigenen Haus einfach sparsamer. Viele Tipps, von der Inneneinrichtung bis zum Garten, sparen bares Geld für den Eigenheim-Besitzer. Ein Beispiels sind Gebrauchtmöbel bei der Innenausstattung, aber auch im Garten und bei den Außenanlagen lässt sich ordentlich sparen.

Der Traum vom Eigenheim

Wer den Traum von einem Eigenheim hat, möchte möglichst auch an allen Ecken und Enden sparen. Gebrauchte Möbel sind ein Beispiel, wie man bei der Inneneinrichtung richtig sparen kann. Bei Ebay-Kleinanzeigen beispielsweise lässt sich günstig einkaufen. Aber auch ein Regenwassertank im Garten spart den Euro. Wer hier immer sein Wasser sammelt und so seine Pflanzen gießt, spart nicht nur Wasser, sondern tut den Pflanzen und der Umwelt auch noch etwas Gutes. Auch Multifunktionsmöbel sind eine Möglichkeit, um bei der Innenausstattung zu sparen. Wer grundsätzlich einen klaren Einrichtungsstil hat und weniger Möbel und Dekoration kauft, spart ebenfalls. Ganz wichtig ist der Tipp, dass man alle Elektrogerät vom Netz trennt und kein Stand-By macht. Denn der Stand-By-Modus frisst Energie.

Der Stromanbieter und mehr.

Es lohnt sich auch, den Stromanbieter regelmäßig zu überprüfen, ob er noch konkurrenzfähig ist mit den anderen Anbietern. Es gibt hier gute Vergleichsportale im Internet. Der Regenwassertank, der Wechsel des Stromanbieters und auch der Tauschring in der Nachbarschaft, beispielsweise beim Rasenmäher, sparen ordentlich Geld. Der Regenwassertank kann auch so angebracht werden, dass mehrere Nachbarn ihn sich teilen. Wer die eigenen vier Wände noch abbezahlen muss, der sollte sich alle Spartipps gut überlegen. Das Haus muss schließlich auch instandgehalten werden. Abwasser, Gas, Strom und Wasser kosten Geld und hier lohnen sich Investitionen, wie der Regentank.

Solarzellen auf einem Dach
Viele Eigenheimbesitzer setzen auf die Sonnenenergie

Sonnenenergie

Auch die Solaranlage auf dem Dach kann mächtig Geld einsparen. Die Solaranlagen sind eine Investition, die sich schon nach kurzer Zeit amortisiert. Wer sein Eigenheim überwiegend mit Solarenergie heizt oder sein warmes Wasser daher bezieht, leistet auch einen Beitrag für die Nachhaltigkeit und die Umwelt. Die Stromkosten werden so gesenkt. Ein weiterer Spartipp ist die Wärmepumpenheizung. Sie heizt die Räume im Winter gut und man erhält auch noch warmes Wasser aus dem Wärmekreislauf. Wer sich den günstigsten Anbieter sucht für Strom und Gas kann viel Geld sparen. Der Unterschied ist oftmals immens. Im Internet finden sich die günstigsten Anbieter. Auch die Sparlampen, die LED-Lampen, helfen, dass man Energie einspart. Wer beim Waschen sparen möchte, der wäscht meistens nur 30 Grad. Der Trockner sollte grundsätzlich wenig genutzt werden. Im Garten lohnt sich die Teichpumpe, die ebenfalls mit Sonnenenergie betrieben wird. So kann der Eigenheimbesitzer in allen Bereichen enorm Geld einsparen, ohne auf Dinge verzichten zu müssen. Wer clever ist, der spart!

Lesen Sie auch folgenden Artikel:

Nachhaltige Nutzung von Regenwasser für Ihr Haus

Regenwassertank Komplettset