Ernährung

Deshalb sollten Sie das Hundefutter passend zum Verhalten des Hundes wählen

Hundefutter ist nicht gleich Hundefutter. Wie die optimale Ernährung Ihres Vierbeiners auszusehen hat, ist von mehreren Faktoren abhängig. Worauf Sie dabei achten müssen und für welche Hundearten, welche Tiernahrung am geeignetsten ist, erfahren Sie in diesem Artikel. Die Tipps sollen für ein langes und unbeschwertes Leben Ihres Haustiers sorgen.   

hundefreuden.de
Die richtige Ernährung und genügend Bewegung sorgen für ein langes und glückliches Leben.

Das Ziel sollte stets eine ausgewogene Ernährung sein, so wie es bei uns Menschen auch der Fall ist. Allerdings kommt es auch immer auf den Hund und sein Verhalten an. Ein großer Hund, der dementsprechend auch mehr Bewegung braucht und aktiver ist, benötigt auch automatisch ein energiereicheres Futter, um den Tag über fit zu sein. Für einen kleinen Mops, der sowieso mehr für das Schlafen bekannt ist, empfiehlt sich daher ein anderes Hundetrockenfutter als für einen Schäferhund, der ständig in Bewegung ist. Beiden kann man aber ein gesundes und qualitativ hochwertiges Trockenfutter geben. Am besten ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Trocken- und Nassfutter. Liegt der Fokus eher auf dem Trockenfutter, sollte man immer einen Napf mit Wasser bereitstellen, damit der Wasserhaushalt des Vierbeiners gedeckt ist. Weiteres dazu erfahren Sie im folgenden Artikel.

Das gesunde Trockenfutter für jeden Hund